Berghofer-Mühle und Stromerlebniswelt e-Lugitsch

Zum Abschluss des diesjährigen Klimaschulenprojektes stand für die beiden 4. Klassen eine Exkursion zur Berghofer-Mühle und zur Stromerlebniswelt e-Lugitsch auf dem Programm. Der Ausflug sollte den Schülerinnen und Schülern die Stärken ihrer Heimatregion im Bereich erneuerbare Energien aufzeigen. Bei der Berghofer-Mühle konnten die Getreidemühle und das Kleinwasserkraftwerk besichtigt werden. Wie Strom aus Wasser- und Sonnenkraft gewonnen werden kann und was damit alles gemacht werden kann, wurde in der Stromerlebniswelt e-Lugitsch anschaulich erklärt.

Ein großes Dankeschön gilt den Familien Berghofer und Lugitsch, die für uns einen abwechslungsreichen Halbtag, mit informativen und interessanten Vorträge und Workshops, gestaltet haben.

Erste Hilfe

In der Woche vor den Semesterferien haben die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen an einem 16-stündigen Grundkurs für Erste Hilfe teilgenommen. Dabei lernten die Jugendlichen, wie man im Ernstfall richtig und schnell handelt. Alle Jugendlichen waren sehr interessiert bei der Sache und erhielten am Kursende die heiß begehrten Kursbestätigungen.

Einige junge Ersthelfer der NMS St. Marein bei Graz gaben im Anschluss daran ihr Wissen und Können an die Volksschulkinder aus Krumegg weiter. Groß und Klein waren von dem Erste-Hilfe-Vormittag begeistert.

Nahwärme St. Marein bei Graz

Seit Beginn des Schuljahres 2018/19 nimmt die NMS St. Marein bei Graz mit den beiden 4. Klassen am Klimaschulenprojekt der Energie-Erlebnisregion Hügelland teil.

Dieses Programm des österreichischen Klima- und Energiefonds zielt auf die möglichst intensive und insbesondere langfristige Sensibilisierung von Schülerinnen und Schülern für Klima- und Energiefragen ab.

Einen Schwerpunkt bildet dabei der Bereich erneuerbare Energien. Gemeinsam mit einigen Kindern der VS St. Marein bei Graz wurde daher die Nahwärme im Ort besucht. Dank Herrn Froschhauser und seinem Team wurde die Besichtigung zu einem Erlebnis für alle Sinne.

Talentcenter Graz

Die 4. Klassen besuchten am 19. November im Rahmen der Berufsorientierung das Talentcenter der WKO in Graz.  An verschiedenen Teststationen wurden die Neigungen, Talente und Potenziale der Jugendlichen untersucht. Erhoben wurden dabei persönliche Interessen, Motorik, Aufnahmefähigkeit, kognitive Fähigkeiten, allgemeine Fertigkeiten und berufsrelevante Kenntnisse.

Das Ergebnis, ein persönlicher Talentreport, soll den Schülerinnen und Schülern die Entscheidung für ihren weiteren Bildungsweg erleichtern. Das Profil listet nämlich nicht nur Stärken und Potenziale auf, sondern empfiehlt auch Berufe und zeigt unterschiedliche Ausbildungsmöglichkeiten auf.

Die Buskosten wurden dankenswerterweise von der Energie-Erlebnisregion Hügelland übernommen.

SBim Graz

Am 18.Oktober besuchten die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen die Schul- und Berufsinfomesse in Graz. Die Jugendlichen konnten sich bei der größten Bildungsmesse der Steiermark sowohl über schulische Bildungswege und verschiedene Schultypen, als auch über Lehrberufe und Lehre mit Matura informieren.

Berufspraktische Tage

Die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen hatten vom 17. bis 20. September die Möglichkeit, in selbst ausgewählten Betrieben, ihre Wunschberufe näher kennenzulernen.

Vielen Dank an alle Firmen und Einrichtungen, die den Jugendlichen im Zuge der Berufspraktischen Tage einen Einblick in die Arbeitswelt ermöglicht haben. Die Rückmeldungen aller Beteiligten waren sehr positiv.

Insektenhotels – Schlüsselübergabe!

Fast 60 Insektenhotels wurden in den letzten Wochen unter der Anleitung der Schülerinnen und Schüler und den Klassenlehrern Herrn Masser und Frau Nöst mit den VS-Kindern der 4. Klasse Krumegg und St. Marein gefertigt.

Wir hoffen, unsere Gäste hatten viel Spaß beim Arbeiten. Unsere Kinder aus der 2a waren mit großem Engagement dabei!

Workshop  – Das tolle Korn

Am Montag, 27.11. besuchte Frau Elisabeth Klein, Seminarbäuerin der Landwirtschaftskammer, die Klasse der NMS St. Marein. Sie erarbeitete mit den Kindern in einem Workshop zum Thema Getreide „Das tolle Korn“.

Begeistert lauschten unsere Schülerinnen und Schüler, wie Frau Klein die einzelnen Arbeitsschritte vom Bestellen des Ackers bis hin zum Ernten des Getreides mit dem Mähdrescher vorstellte. Anschließend mahlten die Kinder in der Küche das Getreide zu feinem Mehl, das später zu gesunden Vollkornweckerln verarbeitet wurde.

Die Bioseminarbäuerin, die ein Lehramtsstudium an der agrarpädagogischen Hochschule in Wien absolvierte, begeisterte und motivierte unsere Schülerinnen und Schüler mit mitgebrachten Rezepten zum Selberbacken dieser gesunden Köstlichkeiten.

Schikurs der in Altaussee

Der heurige Schikurs in Altaussee stand im Zeichen von Schnee. Bei unserer Ankunft am Montag hatten wir bereits einen Meter Schnee und während der Woche kam noch gut ein halber Meter dazu.

Am Dienstag durften wir bei traumhaftem Sonnenschein eine herrliche Aussicht vom Loser genießen und den Abend ließen wir mit einer Rodelpartie im Mondschein ausklingen.

Am Mittwoch waren auch bereits die Schianfänger soweit fortgeschritten, dass sie auf der blauen Piste, der Loserfamilienabfahrt ins Tal fahren konnten. Am Abend besuchte uns der Safty Guide der AUVA und in einem Vortrag erklärte er das richtige Verhalten auf der Piste.

Am Donnerstag folgte der praktische Teil mit ihm. Auf der Piste wurde erste Hilfe erklärt und eine Lawinenbergung mit Sonde und Lawinenpieps simuliert. Am Nachmittag gab es als krönenden Höhepunkt ein besonderes Schirennen. Die Jugendlichen hatten die Vorgabe die beiden Durchgänge mit derselben Zeit zu durchlaufen. Eva Liebmann schaffte es mit nur 14 Hundertstel Unterschied und trug den Sieg davon.

Am Abend gab es dann die Siegerehrung und eine außergewöhnliche Modeschau. Ein Outfit aus Zeitungspapier musste erstellet werden. Alles in allem war es eine aufregende, schneereiche Woche.

Invasive Neophyten

Invasive Neophyten – das sind Pflanzenarten, die nach der Entdeckung Amerikas 1492 beabsichtigt oder unbeabsichtigt nach Europa gebracht wurden. Die meisten dieser Arten verschwinden wieder oder fügen sich problemlos in unsere Pflanzenwelt ein. Einige setzen sich aber hartnäckig durch und müssen durch geeignete Maßnahmen möglichst frühzeitig reguliert werden. Diese und viele andere interessante Informationen erhielten die Kinder in der letzten Schulwoche von Josef Schwarzl, Mitarbeiter der steiermärkischen Berg- und Naturwacht. Gemeinsam hielten die Schülerinnen und Schüler der 1a mit ihren Lehrern und Herrn Schwarz im angrenzenden Wald und rund um den Mareiner Teich Ausschau nach diesen exotischen Pflanzen. Der Riesen-Bärenklau kann bei Hautkontakt Verätzungen verursachen. Bei Sichtung solcher Pflanzen sollte dringend die Naturwacht informiert werden. Abgeschlossen wurde dieses Projekt mit einer kleinen Jause. Ein herzliches Dankeschön Herrn Schwarzl für den informativen, interessanten und spannenden Vormittag.

Lapbook Bauernhof

Zum Projekt „Bauernhof“ konnten sich die Schülerinnen und Schüler beim Recherchieren so richtig austoben.

Zu vorgegebenen Arbeitsaufträgen wurden Infos aus den Schulbüchern, Büchern der Bibliothek oder aus dem Internet gesammelt, gekürzt, bzw. Steckbriefe verfasst und liebevoll in den Lapbooks verpackt. Ein Brotbaum war das Ergebnis aus dem Religionsunterricht. Mit köstlichen Produkten aus dem landwirtschaftlichen Betrieb der Familie Schemmerl wurde dieser aufgewertet (Speck, Würstel, Eier).

Abschließend präsentierten die Schülerinnen und Schüler ihre Lapbook-Schmuckstücke den Volksschulkindern– und darauf waren unsere Kinder sichtlich stolz.

Ostern – ein Fest der Freude!

In der Osterwerkstatt wurde in den letzten Tagen sehr emsig gearbeitet. Kerzen wurden liebevoll verziert, Stoffschleifen für die Palmbuschen sowie Weihkorbdeckerln aufwendig bedruckt, Osterkarten und Osterhasenkörbchen aus Karton gefertigt, Schmetterlinge für den Ostergottesdienst gefaltet und Osterpinzen in der Küche gebacken. Ostern kann kommen!

Gleichgewicht und Koordination für schlaue Kinder

In drei speziellen Doppelstunden Bewegung und Sport konnten die Schülerinnen und Schüler Körpergleichgewicht und Körperkoordination mit Hilfe von evolutionspädagogischen Bewegungsübungen trainieren.

Auf dem Programm standen Balancieren, Geschicklichkeits- und Reaktionsübungen.

Ziel dieses Trainings war, die Konzentrationsfähigkeit und die Zusammenarbeit von rechter und linker Gehirnhälfte zu erhöhen und somit die Lernkompetenz der Schülerinnen und Schüler zu stärken.

Gemeinsam mit Klassenvorstand Günther Masser und Ingrid Nöst führte Evolutionspädagogin Sabine Priller dieses Training durch, das auf den neuesten Erkenntnissen der Gehirnforschung aufbaut: Diese belegen, dass Lernprobleme und Verhaltensschwierigkeiten vielfach aus unzureichenden Vernetzungen im Gehirn resultieren und ein direkter Zusammenhang zwischen Bewegung und Gehirnentwicklung besteht.

Den Schülerinnen und Schülern machten die abwechslungsreichen Übungen Spaß. Nach den Trainingseinheiten zeigte sich bei allen Kindern eine deutliche Verbesserung in Reaktionsvermögen und Links-Rechts-Vernetzung beider Gehirnhälften.

Frau Priller hat eine Praxis in Graz Umgebung und bietet Gruppenarbeiten, Coaching und Einzelberatungen für Kinder und Erwachsene an, die Lernprobleme, Konzentrationsschwierigkeiten, Verhaltensauffälligkeiten oder Ängste haben.

Weitere Informationen unter: www.sabinepriller.at

Die NMS-St. Marein bei Graz hat die Antenne Steiermark gerockt!

Am Freitag, den 27. Januar, war unsere Klasse zu Gast bei der Antenne Steiermark. Eine Reporterin führte unsere Kleinsten quer durchs Sendestudio und erklärte alle wichtigen Berufe und Aufgaben eines Radiosenders. Auch ins Live- Sendestudio durften die Kinder einen Blick werfen. Highlight des Tages war aber die Aufnahme eines kleinen Spots, bei dem die Schülerinnen und Schüler einen Song anmoderieren durften. Unter diesem Link kann man den Spot auch nachhören!

http://www.antenne.at/steiermark/mediathek/nms-st-marein-bei-graz-1a-2/

Theaterworkshop 

Im Zuge des Projektes „Alles Theater“ bekamen die Schüler und Schülerinnen Besuch von der Schauspielerin Andrea Motamedi und vom Schauspieler Andre Blau. Diese erarbeiteten mit den Jugendlichen verschiedene Formen des Improtheaters. Improvisationstheater ist eine Form des Theaters, in der dramatische Szenen ohne einen geschriebenen Dialog und mit weniger oder gar keiner vorbestimmten dramatischen Handlung dargestellt werden. Als Höhepunkt des Tages präsentierten die Jugendlichen den Schülern und Schülerinnen der anderen Klassen der NMS St. Marein bei Graz ihre neu erworbenen Kenntnisse im darstellenden Spiel. Es war für alle ein abwechslungsreicher und lustiger Tag, der einige neue Talente hervorbrachte.

Wir bedanken uns beim Elternverein und beim KulturKontakt Austria für die finanzielle Unterstützung.

Aktion Take Tech

Take Tech ist eine Initiative, um technische und naturwissenschaftliche Betriebe kennen zu lernen. SchülerInnen gewinnen Einblicke in die Arbeitswelt von TechnikerInnen und NaturwissenschaftlerInnen in steirischen Hightech-Betrieben.

Die Schüler und Schülerinnen der 3a und 3b Klassen nahmen an dieser Aktion teil und waren begeistert.

Die damalige 3b Klasse fuhr am 14.11.2017 zur Firma Knapp wo sie bei einer Betriebsführung Einblicke in die Automatisierungstechnik und Informationen über mögliche Lehrberufe im Betrieb erhielten.

Die damalige 3a Klasse besuchte im Rahmen dieser Aktion am 16.11.2017 die Firma Sattler in Thondorf bei Graz. Schon bei der Ankunft wurden sie von einem Filmteam empfangen, das sie während des ganzen Vormittags begleitete. Die Kinder wurden in verschiedene Kleingruppen eingeteilt. In einer kleinen Betriebsführung wurde ihnen der Betrieb gezeigt, anschließend durften sie praktisch an ihrer Station arbeiten. Folgende Lehrberufe wurden vorgestellt: Elektrobetriebstechniker, Chemiker und Textilchemiker. Nach einer guten Jause wurden die jeweiligen Lehrberufe auch den übrigen SchulkollegInnen präsentiert. Unsere Jugendlichen waren von diesem informativen Vormittag begeistert, es war ein voller Erfolg.

Lesefreitag: Ein Projekt der damaligen 3a-Klasse: „Wir belesen den Ort St. Marein bei Graz“

Am Lesefreitag, Freitag, den 20. Oktober 2017, machte sich die damalige 3a-Klasse der NMS St. Marein bei Graz mit ihren Deutschlehrerinnen und einer Deutschstudentin auf den Weg, um wichtige Orte/Betriebe von St. Marein zu „belesen“.  Jede Schülerin/jeder Schüler las dort eine, extra für den jeweiligen Ort/Betrieb passende Kurzgeschichte bzw. ein Gedicht vor. Gestartet wurde im Sparmarkt. Anschließend ging es zur Trafik, Apotheke, Fleischhauerei und zum Blumengeschäft über die Gemeinde und Post zu den Gasthäusern „Cafe&Wein“ und zur „Theke“ und danach zur Raiffeisenbank. Im Anschluss daran las ein besonders sportlicher Schüler auf einem Baum sitzend ein Baumgedicht vor. Auch auf dem Friedhof und vor der Kirche gab es eine Geschichte und ein Gedicht. Herr Pfarrer Weigl nahm sich ebenfalls die Zeit, sich eine Geschichte anzuhören. Dadurch, dass sich die SchülerInnen und Schüler so gut vorbereitet hatten, war es eine Freude für die Zuhörerschaft, den Geschichten und Gedichten zu lauschen. Ein großes Kompliment bekam eine Jugendliche von einer Zuhörerin des Ortes mit folgenden Worten: „Da wird in den Zeitungen geschrieben, dass die Kinder und Jugendlichen nicht mehr lesen können – das stimmt ja überhaupt nicht! Das Mädchen hat so gut gelesen und die Geschichte ist so toll!“

Das Erdäpfelfest, eine Begegnung der damaligen 3a und 3b sowie der VS St. Marein bei Graz

Am Freitag, dem 6. Oktober, lud die damalige 3b-Klasse der NMS die Drittklassler der VS zu einem Erdäpfelfest ein.

Aus dem Hochbeet im Innenhof der Schule wurden die braunen Knollen mit großer Begeisterung ausgegraben, in der Küche zu einer leckeren Kartoffelsuppe verkocht und anschließend genüsslich verzehrt. Weiters erfuhren die Kinder Wissenswertes über die sogenannte „Grundbirne“. In einer weiteren Station konnten sich die Schülerinnen und Schüler beim Kartoffeldruck beweisen und ein Papiersackerl bunt bedrucken. In diesem wurden die Schätze des Kartoffelprojektes verstaut. Die dritte Station lud zum Zuhören ein, das spannende Märchen vom Kartoffelkönig wurde hier erzählt. Der Kartoffelkönig wurde zum Schluss von den Kindern der VS liebevoll aus Naturpapier ausgeschnitten, aufgeklebt und verziert.

Dieses Projekt hat hoffentlich nicht nur den Schülerinnen und Schülern der VS viel Freude bereitet. Auch unsere jungen Damen und Herren aus der 3. Klasse der NMS, die den Kleinen zur Hand gingen, hatten beim Erdäpfelfest viel Spaß!

Sprachenfest in Graz

Die Schüler und Schülerinnen fuhren am 29.09.2016 zum Sprachenfest nach Graz. Sie besuchten die Veranstaltungen im Graz Museum und nahmen an einer Schatzsuche zum Thema „verschiedene Sprachen“ teil. Die Jugendlichen lernten Hebräisch, Persisch, Ungarisch und die Gebärdensprachen. In Jazzchants wurde fleißig Englisch geübt, auf Arbeitsblättern Begrüßungsfloskeln verschiedenen Sprachen zugeortnet. Es war ein interessanter und lehrreicher Ausflug nach Graz.

Lern was Gscheit‘s

Die Schülerinnen und Schüler der vierten Klasse (20 an der Zahl) besuchten mit ihrer Klassenvorständin Renate Glatz im Rahmen der Berufsorientierung die Wirtschaftskammer in Graz. Anlass war die „Steirische Berufsinformationswoche des Handels“.
Das Programm beinhaltete einen Showblock über zweieinhalb Stunden, bei dem unsere SchülerInnen die Möglichkeit hatten, praxisnah Handelssituationen aus dem Alltag kennen zu lernen, Verkaufsgespräche zu führen, Benimm- und Outfitregeln zu erfahren und viele Informationen im Zusammenhang mit Hersteller, Großhandel, Einzelhandel, Endkunde und Warenfluss zu erhalten. Im Anschluss gab es ein Kurzquiz. Nach einer Punkteauswertung wurde den „Top-Ten-Schülern“ eine Castingurkunde überreicht. Von den anwesenden 200 SchülerInnen erwarben die SchülerInnen aus St. Marein vier Urkunden. Den dritten Preis erhielt Nina Wicht in Form einer Urkunde und einer Sportstunde in der Trampolinhalle in Kalsdorf.
Der interessante Vormittag verging wie im Flug und einige SchülerInnen könnten sich möglicherweise einen Beruf im Handel vorstellen.

Selbstverteidigungskurs der 4. Klasse

Selbstverteidigung dient vielen Zwecken, sei es die Verteidigung des körperlichen Wohls oder die Stärkung des Selbstbewusstseins. Auf alle Fälle ist Selbstverteidigung ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens. Um sich sicher verteidigen und seine Kraft bewusst einsetzen zu können, lernen unsere Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse mit einfachen Tricks Selbstverteidigung bei einem bewährten und erfahrenen Trainer, Herrn Markus Schimpl. Auf diese Weise werden die Mädchen und Burschen bestens darauf vorbereitet, schwierige Situationen zu meistern.

Berufspraktische Tage der 4. Klasse

Auch heuer wieder hatten unsere Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse der NMS St. Marein die Möglichkeit in verschiedene Berufe hineinzuschnuppern. Insgesamt 35 Firmen nahmen unsere Jugendlichen herzlich auf, um ihnen einen Einblick ins Berufsleben zu gewähren. Mit vielen neuen Eindrücken kehrten unsere Mädchen und Burschen in die Schule zurück und hatten viel zu berichten, wobei manche auch herausfinden konnten, dass der von ihnen gewählte Beruf nicht ihren Vorstellungen entsprach.
Die berufspraktischen Tage sind eine wertvolle Bereicherung im Schulalltag der Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen.